Excellente argentinische Weine & authentische Reisen
Sueño Argentino

ARGENTINIEN ERLEBEN - EINE AUTHENTISCHE REISE

Wir vermitteln Ihnen ein einzigartiges Erlebnis ausserhalb der Touristenpfade. Unser Partner vor Ort ist das Kleinunternehmen eines Gauchos, der sich mit viel Herzblut für Argentiniens Geschichte und die Kultur der Gauchos einsetzt. Mit nachhaltigem Tourismus hilft er, in armen, meist indigenen Gebieten, die kulturelle Identität Argentiniens zu bewahren. 

Für Sie als Kunde bedeutet dies authentische Begegnungen mit Einheimischen und damit einen unverstellten Blick in die grossartige Seele Argentiniens. Lernen Sie diesen einzigartigen Lebensstil, das Kulturgut und die Traditionen Argentiniens kennen. Wir helfen bei der Organisation oder begleiten Sie sogar auf der Reise. Gerne zeigen wir Ihnen dabei auch “unsere” Weingüter.
 

Mit gut ausgebildeten Pferden gelangen Sie auf Wanderritten oder von den Estancias aus an abgelegenste Orte. Je nach Vorliebe kann auch ein Trekking (wandern) in den Anden oder nur Relaxen auf der Estancia in Corrientes organisiert werden. Erfahren Sie weiter unten mehr über die Möglichkeiten.

Reiterfahrung ist für die Reitreise nicht erforderlich.

 



ARBEITEN MIT DEN GAUCHOS IN CORRIENTES

In Esquina, Corrientes, der eigentlichen Hochburg der Rinderfarmen, besteht die Möglichkeit, ins Leben der Gauchos einzutauchen. Es wird grössten Wert auf Authentizität gelegt. Die Gäste sollen nicht nur zuschauen und um die wunderschönen Lagunen entlang des Rio Corrientes reiten. Nein, sie sollen Teil des Gaucholebens werden, beim Rindertreiben und beim Impfen der Tiere mithelfen, dabei sein, wenn das Lämmlein wieder zur Mutter gebracht wird oder zusehen, wie der Stier mit dem Lasso gefangen und auf die Ranch zurückgebracht wird. Hier gibt es die Möglichkeit, auf einer schönen Estancia, den Rio Corrientes überblickend, zu wohnen – oder, ganz in traditioneller Art, bei Mehrtagesritten in den Unterkünften der Gauchos zu übernachten.

Dies alles ist Kann, kein Muss. Je nach Vorlieben kann man mehr oder weniger Stunden im Sattel verbringen oder auch gar nicht Reiten. Es gibt auch die Möglichkeit im nahen Rio Corrientes nach Piranhas zu angeln oder zwischendurch beim Ausspannen die schöne Umgebung aus dem Liegestuhl zu geniessen.
 




RIESIGE KAKTEEN UND REGENBOGENFARBIGE FELSFORMATIONEN IM SCHÖNEN SALTA

In Salta arbeitet Gaucho Argentino (unser Partner vor Ort) mit direkten Nachfahren der Inkas zusammen. Es dauerte acht Jahre, um das Vertrauen der indigenen Gemeinschaft in Amblayo zu gewinnen. Die Menschen mussten zuerst überzeugt werden, dass Gaucho Argentino das Dorf nicht kolonialisieren oder dessen Kultur verändern möchte. Heute verhilft der sanfte Tourismus den Einwohnern Amblayos zu einem Einkommen, mit dem sie ihre Kultur weiterleben und pflegen können. 

Die Vier- bis Fünf-Tagestouren führen in das unberührte Valle Calchaquies mit seinen riesigen Kakteen und regenbogen-farbigen Felsformationen. Übernachtet wird in traditionellen Gaucho-Unterkünften, gekocht über dem Feuer – so wie es halt immer schon war. Voraussetzung: keine Reiterfahrung notwendig, man sollte aber 4 Stunden pro Tag im Sattel sitzen können.




DIE MAJESTÄTISCHEN ANDEN - FERN AB DER ZIVILISATION

In der Provinz Mendoza arbeitet Gaucho Argentino mit den Menschen der Mapuche Gemeinschaft zusammen, welche dadurch direkt unterstützt werden. Las Loicas, von wo aus die Touren starten, ist ein kleines Dorf, in welchem das Haupttransportmittel noch heute das Pferd ist und wo es ausser ein paar Häusern nicht viel gibt. Die meisten Leute leben in Lehmziegelhütten, Elektrizität ist nur zu gewissen Tageszeiten verfügbar. Ein Ort, welcher ansonsten kaum von Touristen besucht wird.

Von hier aus führen die Touren weit hinauf in die Anden. Dorthin, wo der Kondor seine Runden dreht und die Sterne heller leuchten als sonst wo. Weit weg von Mobilfunkverbindungen sitzt man am Abend zusammen, isst, trinkt, redet und lässt sich von den wunderbaren Tönen des traditionellen Chamamé forttragen.



 

 

E-Mail
Anruf
Instagram
LinkedIn